Georgien

Winterhilfe für Georgien (Kaukasus) läuft jetzt an

Winterhilfe in Georgien

In Georgien ist es im Winter oft bis zu 10 Grad kälter als z.B. in Deutschland. Viele Familien können nicht oder kaum heizen.

Es fehlt einfach das Geld für Brennholz oder es gibt keinen Abzug (Kamin) für den Ofen in den Räumen. Nicht alle Häuser wurden so gebaut, dass auch eine Heizung nutzbar ist. Strom ist zwar deutlich billiger als in Deutschland (ca. 3 Cent/Kw), aber auch den muß man sich leisten können. Warme Wintersachen sind auch nicht immer ausreichendvorhanden. Das beginnt bei der Bettdecke und endet mit der fehlenden Winterjacke oder den fehlenden Winterschuhen.

Praktika beginnen am 04. Juli

Für Vier unserer Patenkinder in Georgien beginnen ab dem 04. Juli berufsvorbereitende Praktika. Alle Patenkinder sind seit vielen Jahren in unserem Margret-Heimberger-Projekt in Georgien. Jetzt haben sie die Schule abgeschlossen oder stehen vor dem Abschluss.

Die Berufswünsche unserer Patenkinder:
-Nino, Krankenschwester werden
-Anuki, Polizistin werden
-Tamuna, Jura studieren
-Mariam, Bürokauffrau werden